Wir sind ein Club

Zum Buch "Wir sind ein Club" finden Sie hier folgende Presseveröffentlichung der Neuß-Grevenbroicher Zeitung.

Ein Club in einem Buch

Schriftleiter Friedhelm Ruf (l.) beim Andruck des
Schriftleiter Friedhelm Ruf (l.) beim Andruck des Distriktbuches mit Governor Adolf Schätzlein.

Rotary hierzulande: Ein Club in einem Buch

Alt-Bundespräsident Roman Herzog ist einer. Dirigent Justus Frantz ebenso. Götz Alsmann auch. Rotarier durchdringen die Gesellschaft; lokal und regional, national und international. Und dies seit hundert Jahren. Wer einem Rotary-Club angehört, hat weltweit Zugang zu allen 32 500 Clubs in 168 Ländern. Manches Mal laden sich Rotarier auch ein. So führte der Münsteraner Musikentertainer Götz Alsmann durch die 50-Jahr-Feier des RC Neuss, des ältesten Rotary-Clubs im Rhein-Kreis.

Diese und viele andere Anekdoten, dazu harte Fakten und Daten sind zu einem neuen Buch komponiert, das einen ebenso umfassenden wie packenden Überblick über die rotarische Bewegung im Distrikt 1870 ermöglicht, in dem inzwischen 66 Clubs im nordwestlichen Teil Nordrhein-Westfalens zusammengefasst sind.

Die Motoren zu diesem Werk stammen aus dem Rhein-Kreis. Der erfahrene Journalist Friedhelm Ruf (RC Grevenbroich) hatte die Redaktion inklusive Textbearbeitung, Layout und Satz übernommen, während die Herausgeberschaft beim Neusser Wirtschaftsprüfer Adolf Schätzlein (RC Kaarst) liegt, der Distrikt-Governor im Jubiläumsjahr war.

Das Hauptkapitel der 275 Seiten schreiben die Clubs, die sich alle liebevoll und detailliert in Geschichte und Geschichten selbst porträtieren. Die deutsche Geschichte Rotary beginnt 1927 in Hamburg. Der älteste in der Distrikt-Gemeinschaft ist der RC Düsseldorf, 1930 vom RC Köln (hört, hört !) gegründet; der jüngste Spross kam mit dem RC Willich im Sommer dieses Jahres hinzu. Im Kreisgebiet entwickeln mit dem RC Neuss, RC Grevenbroich, RC Meerbusch, RC Meerbusch-Büderich, RC Kaarst und dem RC Dormagen (Distrikt 1810) sechs Clubs eine breite Palette rotarischer Aktivitäten. Sie allen werden in dem neuen Buch beschrieben.

Der Titel „Wir sind ein Club“ belegt, dass Rotary sich weltweit den selben Idealen verschrieben hat: dem selbstlosen Einsatz für humanitäre und karitative Ziele. So unterhält Rotary International das größte privat finanzierte Jugendaustausch-Programm - und nicht wenige Beobachter sagen, auch das qualitativ beste. Die Leistungsbilanz der 42 000 deutschen Rotarier, organisiert in 867 Clubs, für das rotarische Jahr 2002/2003: knapp 30 Millionen Euro - Hand- und Kopfarbeit nicht eingerechnet.

Die Distrikt-Geschichte und -Geschicke wurden auch maßgeblich von Rotariern aus dem Rhein-Kreis mitgestaltet. So trugen die Neusser Harry Arns (1959/60) und Hans Georg Pleitgen (1986/87), der Grevenbroicher Hans Heiting (1982/83) und Adolf Schätzlein (2004/05) als Governor Verantwortung.

Info: „Wir sind ein Club - 100 Jahre Rotary International im Distrikt 1870“ ist im Selbstverlag erschienen. Herausgeber ist Adolf Schätzlein; für Redaktion und Herstellung zeichnet Friedhelm Ruf verantwortlich; 20 Euro. Zu erhalten bei Adolf Schätzlein (Sekretariat) in Neuss, Telefon 0 21 31 / 52 72 00.

Aus der Neuß-Grevenbroicher Zeitung vom 30. Dezember 2005